Evolution und Schöpfungsglaube

Sind wir wirklich die „Krone der Schöpfung“ oder geht die Evolution weiter? Diese Frage greift der letzte Abend der bioethischen Diskussionsreihe „Den Menschen verbessern“ auf. Am 28. November 2017 geht es in der Troisdorfer Johanneskirche, Viktoriastraße1, ab 19 Uhr um „Bessere Menschen durch Gottes Fügung oder durch Evolution?“  Die Teilnahme ist kostenfrei und eine Anmeldung nicht erforderlich. Veranstalter der Vortragsabende mit Diskussion sind die Evangelische Erwachsenenbildung, die Evangelische Akademie im Rheinland und das Evangelische Forum Bonn.

Werden Cyborgs das nächste Glied in der Evolutionskette?

Hörgeräte, Prothesen für fehlende Gliedmaße, Chip-Implantate im Gehirn: Diese medizinischen Hilfen gehören bereits zum Alltag. Auch in der Arbeitswelt werden Aufgaben zunehmend von Robotern und selbstlernenden Systemen übernommen. Mittlerweile ist es kein reines Gedankenspiel mehr, wenn wir davon sprechen, dass sogenannte Cyborgs, Mischsysteme zwischen Mensch und künstlicher Intelligenz, das nächste Glied in der Evolutionskette werden. Welchen Einfluss diese neuen Szenarien auf die christliche Ethik haben, möchte der Diskussionsabend ausloten.

Bertold Durst, Biologiedidaktiker und stellvertretendes Mitglied des Kreissynodalvorstandes An Sieg und Rhein, und Dr. Frank Vogelsang, Akademiedirektor der Evangelischen Akademie im Rheinland, argumentieren aus biologischer und theologischer Sicht.

Georg Andryk / jhp