Freiwillig engagiert – Ehrenamt

  • Was machen die Eltern-Kind-Kurse unter Corona-Bedingungen? Welche Angebote sind möglich? Die Konferenz dient dem Austausch. Außerdem wird als inhaltlicher Schwerpunkt das Projekt „Singfinger“ vorgestellt. Die Projektleiterin Meike Walcha-Lu zeigt, wie Kinder und Eltern mit Unterstützung von Gebärden kommunizieren und wie der Spracherwerb durch den Einsatz von Motorik unterstützt wird. Und wer mag, kann direkt auch ein paar Gebärden lernen.

    Ort: die Veranstaltung findet als Zoom-Konferenz statt. Der Einwahllink wird nach Anmeldung versandt.

    Termin: 29.09.20, 15.30 – 16.30 Uhr

    Anmeldung: bis zum 25.09.20

    hier gehts zur Anmeldung

  • In den Vorbereitungsworkshops werden alle Informationen rund um die Tätigkeit als Pate oder Patin für Ausbildung thematisiert.

    Dazu gehören:
    -Vorstellung des Organisationsrahmens
    Freiwilligen-Agentur im Diakonischen Werk
    -Rahmenbedingungen ehrenamtlicher Arbeit
    -Klärung von Erwartungen und Motiven
    -Einführung in die Arbeit eines/einer
    Ausbildungspat*in
    -Angebot zur Unterstützung und Vernetzung

    Ort:
    ZEITRAUM, ev. Zentrum für Diakonie und Bildung, Ringstr.2/Ecke Bahnhofstr., Siegburg

    Zeiten (alternativ):
    22.09.2020, 10.00 – 14.30 h

    28.9.2020, 10.00 – 14.30 h

    10.10.2020, 10.00 – 14.30 h

    Leitung:
    Dr. Michaela Harmeier

    Teilnehmerzahl: 8 Personen,
    Anmeldung über Freiwilligen-Agentur,
    Projekt PfAu
    Telefon 02241 973 58 10
    E-Mail

    In Zusammenarbeit mit der Freiwilligen-Agentur der Diakonie An Sieg und Rhein

  • In dem Online- Workshop gibt es eineEinführung zu den Grundfunktionen von Zoom mit folgenden Inhalten:

    • Umgang mit Zoom Accounts
    • Einsatz von Kamera und Ton
    • Umgang mit Übertragungsproblemen
    • Die wichtigsten Regeln der digitalen Kommunikation
    • Datenschutz und Datensicherheit bei Zoom

    Referent: Dr. Michael Lindner

    Termin: Mittwoch, den 28.10.2020
    17.00- 18.30 Uhr

    Nach der Anmeldung erhalten Sie die Einwahldaten und eine kurze Anleitung zur Teilnahme an der Zoom-Konferenz

    In Zusammenarbeit mit dem kath. Bildungswerk, Aktion Neue Nachbarn Erzbistums Köln, Kreisdekanat Rhein-Sieg, Caritasverband Rhein-Sieg, SKM

  • Ziel dieser zweiteiligen Fortbildung ist es, die
    Lernvoraussetzungen und Kenntnisstand der jugendlichen und erwachsenen Schüler*innen zu erkennen. So kann erfolgreicher Nachhilfeunterricht gelingen.

    Einzelne Themen:

    • Lernbiographien erfassen
    • Eigene Erwartungen an Lernen reflektieren
    • Methoden der Anbahnung von Lernerfolg kennen lernen
    • Regeln für die erfolgreiche Durchführung von Nachhilfeunterricht kennen lernen
    • Nachhilfeunterricht didaktisch aufbauen und Lernziele richtig setzen
    • Möglichkeiten und Grenzen von Nachhilfeunterricht reflektieren
    • Eigene Fallbeispiele diskutieren

     

    Referent: Siegfried Powalla, Lehrer i.R.
    Leitung: Andrea Eisele, ev. Erwachsenenbildung

    Termin: 30.10. und 6.11.20,
    jeweils 16.00 – 17.30 Uhr

    Ort: ZEITRAUM, Ringstr.2/Ecke Bahnhofstr., 53721 Siegburg

    Anmeldung: begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung bis 23.10.20

    zur Anmeldung

  • Sie arbeiten zusammen mit Menschen, die sich freiwillig engagieren und möchten aus der Praxis heraus nun diese Arbeit besser koordinieren und nachhaltig unterstützen und ausbauen? Freiwilligenarbeit aufzubauen, in vorhandenen Strukturen zu verankern und diese weiter zu entwickeln ist eine umfassende Aufgabe, der sich eine Organisation stellt. Der Aufbau eines solchen Managements für Freiwilligenarbeit ist für Vereine, Verbände und Gemeinden eine grundsätzliche Entscheidung für eine Beteiligungsform im Gemeinwesen. In diesem Seminar werden MitarbeiterInnen und Beauftragte aus Vereinen, Verbänden, Gemeinden und Kommunen, die für die Koordination und Begleitung freiwillig engagierter MitarbeiterInnen zuständig sind oder es werden sollen, mit den Grundlagen dieser Aufgabe vertraut gemacht, um eine nachhaltige Freiwilligen-Kultur zu entwickeln und in der Organisation fest zu verankern.
    Inhalte:
    -Gute Planung und nachhaltige Gestaltung von Freiwilligenarbeit / Ehrenamt
    -Organisationstyp und – kultur, Organisationsentwicklung
    -Gegenseitige Erwartungen von Hauptamt (Organisation) und freiwillig engagierten Menschen
    -Engagierte und aktive Ehrenamtliche gewinnen – Motivation für Engagement
    -Führen und Leiten, Koordinieren, Halten, Verabschieden von freiwillig engagierten Menschen

    Inhalte:
    – Gegenseitige Erwartungen von Hauptamt (Organisation) und freiwillig engagierten Menschen
    – Motive freiwilligen Engagements
    – Gewinnung freiwillig engagierter Menschen
    – Rechtliche Aspekte freiwilligen Engagements
    – Organisationstyp und – kultur, Organisationsentwicklung
    – Führen und Leiten von freiwillig engagierten Menschen
    – Freiwilligenarbeit planen und koordinieren
    – Partizipation freiwillig engagierter Menschen ermöglichen
    – Freiwilligenarbeit anerkennen und würdigen
    – Bindung und Verabschiedung

    Referentinnen: Birgit Binte-Wingen, Dipl.Sozialpädagogin,
    Leiterin Freiwilligen-Agentur Rhein-Sieg-Kreis
    Andrea Eisele, Dipl.Pädagogin

    Datum: 11. – 12.11.20, 10.00 – 16.00 Uhr
    Ort: ZEITRAUM, ev. Zentrum für Diakonie und Bildung, Ringsr.2/Ecke Bahnhofstr., 53721 Siegburg

    begrenzte Teilnehmer*innenzahl, Anmeldung erforderlich bis zum 13.11.20

    Zur Anmeldung

  • Die Arbeit mit demenziell veränderten Menschen in Familien oder Gruppen ist anspruchsvoll. Ehrenamtliche Unterstützer*innen geraten dann schnell in Überforderungssituationen, bei denen es schwer ist, die eigenen Möglichkeiten und Grenzen zu erkennen und zu vertreten. In diesem Workshop können Sie Betreuungssituationen, reflektieren, eigene Grenzen erkennen und Strategien entwickeln, um ein für beide Seiten gewinnbringendes Engagement zu entfalten.

    Termin: Donnerstag, 16. September 2020, 18.30 – 20.45 Uhr

    Ort: ZEITRAUM, Ringstr.2/Ecke Bahnhofstr., Siegburg

    Leitung:
    Andrea Eisele, Dipl.Pädagogin, System. Coach

    Anmeldung: begrenzte Teilnehmendenzahl, schriftlich bis zum 9. September

    In Zusammenarbeit mit der Freiwilligen-Agentur und dem Sozialpsychiatrischen Zentrum der Diakonie An Sieg und Rhein

     

  • Meine Umwelt, in der ich mich bewege, setzt mir Grenzen. Wenn ich sie mir anschaue, erfahre ich, dass ich weder ohnmächtig noch allmächtig bin, sondern durchaus in Teilen etwas bewirken kann.
    In dem Workshop wollen wir die Gestaltungsspielräume erkennen und erweitern und eine persönliche Haltung entwickeln, sich auf Rahmenbedingungen einzustellen, die ich nicht ändern kann.

    Inhalte:
    -Analyse der eigenen Situation im freiwilligen Engagement und der Einflussgrößen entdecken
    -Identifizieren von Stellschrauben
    -Klärung von Verantwortlichkeiten
    -Auseinandersetzung mit der inneren Haltung
    -Verstehen der eigenen Wahl- und Handlungsmöglichkeiten
    -Akzeptieren von Grenzen – inneren und äußeren

    Referent: Paul M. Birsens
    Dozent für Arbeits-und Betriebspädagogik
    diplomiert in ThemenzentrierterInteraktion-TZI

    Leitung: Dr. Michaela Harmeier

    Termin: 28.11.20, 10.00 – 16.00 Uhr
    Ort: ZEITRAUM, ev. Zentrum für Diakonie und Bildung, Ringstr.2/Ecke Bahnhofstr., 53721 Siegburg

    Anmeldung
    schriftlich bis zum 21.November 2020

    Zur Anmeldung