In welcher Realität sind wir unterwegs?

von Andrea Eisele

11.03.2021

Wenn jede*r eine eigene Sicht auf die Welt hat, mehr und mehr in seiner eigenen Filterblase lebt, wie können wir uns auf eine gemeinsame Realität einigen, die wir erhalten wollen?


Wir leben in einer Zeit des schnellen Wandels und merken durch die Diskussion über digitale Räume, dass wir aktiv und passiv in getrennten Wirklichkeiten, die auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten werden, unterwegs sind.
Wie können wir so unsere gemeinsame Lebensgrundlage bewahren, wie uns auf Gemeinsamkeiten verständigen?
In 5 unterschiedlichen Facetten beschäftigt sich die digitale Veranstaltungsreihe „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt. Wie wichtig ist Realität?“
mit Schönheitsvorstellungen, falschen News, virtuellen Welten und der Frage nach dem, was Realität für jeden von uns eigentlich ist.