Argumentationstraining gegen rechte Parolen

Foto: DW RWL

Andrea Eisele (re.) und Birgit Binte-Wingen führen regelmäßig Argumentationstrainings gegen rechts in Siegburg durch.

Rechte Sprüche, Schlagwörter, Vorurteile: Man möchte widersprechen, aber es fehlen einem die Worte - oder Methoden? Das Argumentationstraining am Samstag, 23. März, wird von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr im ZEITRAUM, Ringstr. 2 in Siegburg Themen wie Zivilcourage, Umgang mit rechtspopulistischen Äußerungen, Rechtsextremismus und weiteren Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit behandeln und vertiefen.

Der Fokus wird darauf gelegt, Teilnehmenden zu ermöglichen, die hier greifenden Mechanismen für die eigene Argumentation zu nutzen und Empathie und Respekt zu entwickeln.

Das Argumentationstraining kann auf Anfrage auch in den Evangelischen Kirchengemeinden des Kirchenkreises An Sieg und Rhein angeboten werden.

Um schriftliche Anmeldung bis zum 15. März wird gebeten unter eeb.ansiegundrhein@ekir.de.