Aktuelles

Unsere Termine in den nächsten Monaten

Mein Engagement in der Patenschaft: Obwohl es manche Hürde gibt, bleibe ich mit Spaß und Freude im Engagement.

Do, 4.11.2021 9:30-15:30 Uhr
Kirchenkreis
An Sieg und Rhein
Art der Veranstaltung
Fortbildungen / Seminare / Vorträge
Veranstaltungsort
digital
Zoom-Konferenz
Ausführliche Beschreibung
Patenschaften sind eine gute Gelegenheit, junge Menschen zu unterstützen, in Kontakt mit anderen Kulturkreisen zu kommen, die eigenen Kompetenzen sinnvoll einzubringen und neue Erfahrung zu sammeln. Patenschaften fordern mich mitunter auch heraus und zeigen mir Grenzen in meinem freiwilligen Engagement.

In dem Workshop wollen wir die eigenen Gestaltungsspielräume erkennen und erweitern und eine persönliche Haltung entwickeln, sich auf Rahmenbedingungen einzustellen, die sich nicht ändern lassen. Über die Arbeit an eigenen Fallbeispielen erhalten Sie Reflexionshilfen und neue Sichtweisen, damit Sie noch lange Spaß und Freude an Ihrem Engagement haben.

Inhalte:
- Analyse der eigenen Situation im freiwilligen Engagement und der Einflussgrößen entdecken
- Identifizieren von Stellschrauben
- Klärung von Verantwortlichkeiten
- Auseinandersetzung mit der inneren Haltung
- Verstehen der eigenen Wahl- und Handlungsmöglichkeiten
- Akzeptieren von Grenzen - inneren und äußeren
Förderbereich
Angebote zur gemeinwohlbezogenen Engagement, Qualifizierung zur Partizipation
Referent/in
Paul Birsens, ist diplomierter TZI`ler (Themenzentrierte Interaktion aus der humanistischen Psychologie), Berufspädagoge und bringt sehr viel Erfahrung in Online-Seminaren mit.
Ansprechpartner/in - Leitung
Dr. Michaela Harmeier, Erziehungswissenschaftlerin, Koordinatorin Projekt PfAu-Paten für Ausbildung
Kosten
kostenfrei
Zusatzinformationen
digital als Zoom-Konferenz. Den Einwahllink erhalten Sie nach der Anmeldung.
Die Veranstaltung findet zu folgenden Zeiten statt, mit Pausen:
9:30 – 11:00, 11:30 – 13:00, 14:00 – 15:30 Uhr

Anmeldung erforderlich,
begrenzte Teilnehmer*innenzahl

Die Teilnahme ist kostenfrei. Der Workshop wird über die NRW „KOMM-AN“ Mittel finanziert.

In Zusammenarbeit mit der Freiwilligen-Agentur der Diakonie An Sieg und Rhein